Schlosstheater Landin

Märkische Oderzeitung, 14.12.2019

Märkische Oderzeitung, 24. April 2019

Am 4. April fand die erste Probe in Kostümen statt und alle waren begeistert, endlich in ihren Kostümen zu spielen. Nicht mehr lange bis zur Voraufführung am 12. Juni in den Uckermärkischen Bühnen Schwedt im Rahmen des 26. Schultheaterfestes und zur Premiere am 15. Juni in Landin zum Schlossfest.

Nach einem dreitägigem Stuntworkshop im Herbst 2018 stecken wir nun mitten in den intensiven Proben für unser neues Stück „Ein Streich zu viel“. Hierbei geht es um zwei rivalisierende Mädchenbanden in Nieder- und Hohenlandin, die es auf die Spitze treiben mit ihren Stänkereien … bis es eben ein Streich zu viel ist. Wie die Geschichte dann zu Ende geht, kann man am 15. Juni um 17 Uhr erleben. In Landin natürlich.

Ein Jahr Schlosstheater

Am 16. November konnte in kleiner Runde der 1. Geburtstag des Schlosstheaters gefeiert werden. Wir können auf eine Inszenierung, einen Theaterausflug und einen Stuntworkshop zurückblicken. Vom Stück „Der Silberschatz von Landin“ spielten wir fünf Vorstellungen u.a. in Pinnow, Schöneberg und Schwedt. Etwa 270 Menschen sahen uns.

Als kleiner Rückblick ist hier eine Pressedokumentation zu finden.

Besuch in den Uckermärkischen Bühnen Schwedt mit Autogramm- und Fragestunde und Führung durchs Haus durch Theaterpädagoging Waltraud Bartsch.

Start mit neuem Stück

Vor wenigen Wochen absolvierten die Mitglieder des Theaters einen „Stuntworkshop“ und nun begannen die Proben zum neuen Stück. „Ein Streich zu viel“ heißt es.

Es handelt von zwei Mädchenbanden, die sich nicht wirklich leiden können. Aus Streichen wird Ernst und dann? Werden sich die Banden zusammentun oder endet das Stück im Chaos? In dieser Inszeneriung wird gesungen, getanzt und Musik gemacht. 11 Mädchen und zwei Jungen stehen auf der Bühne.

Premiere ist am 15. Juni 2019 in der Kirche von Hohenlandin

Gelungene Premiere

Am 23. Juni fand in der Kirche von Hohenlandin die gelungene und gut besuchte Premiere des Kinderstückes statt. Nach einem halben Jahr proben zeigten die Kinder eindrucksvoll was sie eingeübt hatten.

Eine weitere Vorstellung gab es in Schwedt und eine dritte dann beim Schlossfest.

Ideen für das nächste Stück gibt es schon. Die Proben beginnen im September und Premiere ist im Juni 2019.

Bilder der Vorstellung in Schwedt von Dina Schein (ubs):

„Seit dem 16. November gibt es nun ganz offiziell das „Schlosstheater Landin“. Erstmal als Kindertheatergruppe gestartet, haben die Theatermacher aber große Pläne – bis hin zu einer Erwachsenengruppe in der Zukunft.

Ab Januar beginnen dann die Proben zum Stück „Der Schatz von Landin“. Zurzeit aber lernt sich die Gruppe erstmal kennen. 12 Mädchen und zwei Jungen werden dann am 23. Juni 2018 zur Premiere auf der Bühne stehen – wenn alle dabei bleiben! Das Stück thematisiert den Fund des Silberschatzes von Landin und beleuchtet damit auch ein wenig die Geschichte des Schlosses. Durch die Umstände wie der Schatz in den Wald kam, und wie er gefunden wurde wird es sicher ein spannendes Stück – nicht nur für die jüngeren Zuschauer.

Wer Interesse hat die Gruppe, in welcher Form auch immer, zu unterstützen, der kann sich gern an Roy Blacha(rblacha@dorfverein-landin.de) oder den Dorfverein wenden.“

Hier ein paar Bilder von den Proben alle Bilder ©Elke Herrman